Nicht lange suchen - finden Sie Ihren Toner

1
2
3

Fotodrucker

Bei Fotodruckern steht im Allgemeinen die erreichbare Qualität im Vordergrund. Zum Erreichen einer entsprechenden Qualität werden Spezialpapiere und bei professionellen Geräten auch pigmentierte Tinten verwendet. Die Papiere weisen Oberflächenstrukturen auf, die mit jenen der verschiedenen Fotopapiere korrelieren. Zudem sind sie oberflächlich gut saugfähig, im Papier an sich aber kaum wasserdurchlässig. Dadurch und durch die Pigmentierung der Tinte kann ein Durchdringen des Ausdrucks auf die Rückseite verringert werden. Kostengünstige Exemplare verwenden 4 bis 6 Coloranten. Es ist hier üblich, neben dem pigmentierten Schwarz noch eine hellere graue Tinte einzusetzen. Aufwändigere Systeme setzen auf Pigmentierung aller Farben und setzen zusätzlich auf Gamut erweiternde Tinten wie Orange, Blau und Rot.Laserdrucker sind in diesem Segment noch bedeutungslos, da die notwendige Qualität noch nicht erreicht werden kann. Thermosublimationsdrucker führen hier vermutlich auf Grund ihres Preises noch immer ein Nischendasein. Papierformate sind bis DIN A3+ üblich.In diesem Segment sind die Hersteller HP, Canon und Epson führend.

Weitere Druckertypen: